Impressum Datenschutzerkl├Ąrung Kontakt Links  
 

Feierlicher Auftakt des Kreismusikfestes.

Am Samstag, den 10.Mai fand in Ellwangen das Festbankett zum Kreismusikfest 2014 verbunden mit dem 160-jährigen Jubiläum des Musikvereins Ellwangen statt. Nach dem Festgottesdienst, der durch den Kirchenchor und die Musikkapelle aus Haslach musikalisch umrahmt wurde, und dem Totengedenken ging es mit Marschmusik der Haslacher Musikanten zur Ellbachhalle. Dort wurden die zahlreichen Gäste mit einem Sektempfang begrüßt, bevor um 20 Uhr der eigentliche Festakt begann. Umrahmt von der Jubelkapelle Ellwangen richteten Landrat Dr. Heiko Schmid, Bürgermeister Robert Balle und Ortsvorsteher Helmut Gohm ihre Grußworte an die Anwesenden. Der Vorsitzende des Blasmusik-Kreisverbands Biberach Peter Diesch konnte zusätzlich noch verdiente Musiker ehren.

Dies waren:

Ehrennadel in Bronze: Simon Kiefer, Tobias Merk, Diana Riederer, Carolin Strahl, Andrea Welte, Sabine Wirth

Ehrennadel in Silber: Heinz Bühler, Michaela Engeser, Markus Probst, Andreas Speth, Alexandra Speth, Joachim Strahl, Franz Welte, Florian Willburger

Ehrennadel in Gold: Andreas Engeser Ehrennadel in Gold mit Diamant: Erich Brauchle, Edgar Kunz, Michael Mahle, Lorenz Müller

Dirigentennadel in Bronze: Elmar Hirsch

Förderermedaille in Bronze: Armin Merk

Förderermedaille in Silber: Andreas Speth

Als kleine Überraschung für die Ehrenmitglieder des Musikvereins, erhielten diese vom Vorsitzenden Walter Engeserein Erinnerungsfoto überreicht. Als weitere Programmpunkte präsentierten sich Mitglieder der Jugendkapelle mit einer Erklärung, was Musik für sie bedeutet, und es gab einen Rückblick über die vergangenen Kreismusikfeste in Ellwangen in den Jahren 1929, 1955, 1979 sowie das Musikertreffen 2004. Als Welturaufführung spielte der Musikverein zum Abschluss die Polka „So klingt der Süden“. Dieses Stück wurde von Peter Schad speziell für das Kreismusikfest in Ellwangen komponiert und wird beim Musikverlag Rundel verlegt. Peter Schad ließ es sich nicht nehmen bei diesem Stück selbst den Taktstock zu führen und den Musikverein Ellwangen zu dirigieren. Nach dem offiziellen Teil übernahm der Musikverein aus Rot an der Rot die Bühne und unterhielt die Gäste noch bis tief in die Nacht hinein. Der Musikverein Ellwangen möchte sich bei allen bedanken, die zum Gelingen dieses Abends beigetragen haben. Ein besonderer Dank geht an den Kirchchor Ellwangen und den Liederkranz Rot an der Rot, die Musikkapellen aus Haslach und Rot an der Rot, sowie die Fahnenabordnungen der Musikvereine aus Rot und Haslach, der Blutreitergruppe Ellwangen, der Krieger- und Soldatenkameradschaft und der KLJB Ellwangen, sowie an Pfarrer AmbrosTungl.

 
  © 2024 Musikverein Ellwangen e.V.  
zur├╝ck zur Homepage
zum Fotoportal
zum Mitgliederportal
Login und Logout